Der Gesundheitstourismus ist jener Zweig der Gesundheitsund Tourismuswirtschaft, der zur Erhaltung und Wiederherstellung und zum Wohlbefinden, insbesondere unter Inanspruchnahme medizinisch fundierter Dienstleistungen beiträgt. Das Potenzial des Gesundheitstourismus speist sich aus den Themenfeldern der Gesundheitsversorgung, Prävention und Rehabilitation. Die Bandbreite reicht dabei von hoch spezialisierten gesundheitlichen Versorgungsleistungen über Vorsorge- und Rehabilitationsangebote für breite Indikationsspektren bis zu aktiven und passiven Erholungsmöglichkeiten in der Natur. Das oberste Ziel für die kommenden zehn Jahre ist die Steigerung der Wertschöpfung im Gesundheitstourismus. Darunter lassen sich u. a. Entwicklungsziele einordnen, wie „Gesundes MV“ als Marke im Gesundheits- & Medizintourismus verstärkt zu etablieren, die Onlineplattform für Gesundheitsdienstleistungen auszubauen, die Vorreiterrolle von MV als europäischem Pionier in der Waldtherapie zu festigen oder die Angebotspalette für (zukünftige) Zivilisationskrankheiten zu erweitern.

NeleSchröder

Senior Projektmanagerin Gesundheitswirtschaft // Internationales


+49 381 65 07 09 58

Download Masterplan Gesundheitswirtschaft MV 

Gestaltungsfeld "Gesundheitstourismus"

Entwicklungsziele

MV mit „Gesundes MV” als Marke im Gesundheits- & Medizintourismus verstärkt etablieren

  • „Gesundheit Made in MV"
 

Onlineplattform für Gesundheitsdienstleistungen ausbauen

  • Erlebnisse und Gesundheitserfolge des Gesundheitsurlaubs als digitales „Add on“ etablieren, Landschafts- und Naturerlebnisse MVs „buchbar“ machen!
  • B2C und B2B
 

MV als europäischen Pionier in der Waldtherapie festigen:

  • Forschung, Zertifizierung, Qualifizierung
 

Angebotspalette für (zukünftige) Zivilisationskrankheiten erweitern und Schulterschluss zum ersten Gesundheitsmarkt suchen, insbesondere im Bereich der chronischen somatischen und psychischen Erkrankungen, wie z. B.:

  • Diabetes, Adipositas, Hypertonie, Neurosen, Allergien, Bewegungsmangel, Atemwegserkrankungen
 

Querschnittsthema medizinische Regeneration definieren und entwickeln:

  • Messbarkeit des Effektes des Gesundheitsurlaubes in MV
  • Wissenschaftliche Untersetzung der verschiedenen Angebote im Land MV, die der medizinischen Regeneration/Erholung der Menschen dienen
  • Entwicklung von neuen Produkten, die die Regeneration unterstützen, z. B. Heilwald, Waldtherapie, neue Entspannungsformate etc.
 

Handlungsfelder

Handlungsfeld 1 - Diversifizierung der gesundheitstouristischen Angebotspalette in MV, noch bessere Vernetzung der Akteure und zentrale Steuerung der Initiativen

  • Durch die Einrichtung einer virtuellen „Geschäftsstelle Gesundheitstourismus in MV“ unter der gemeinsamen Dachmarke Gesundes MV
  • Mit Instrumenten zur Schaffung neuer gesundheitstouristischer Wertschöpfungskette

Handlungsfeld 2 - Stärkung weniger bekannter, dezentraler touristischer Anbieter durch die strukturierte Vernetzung mit Playern des zweiten Gesundheitsmarktes und Produktinnovationen entlang der gesundheitstouristischen Leistungskette

  • Durch (Weiter-) Entwicklung der bereits gebildeten und neuen regionalen sowie thematischen Cluster und Produkte im Bereich „Primärprävention“ unter der gemeinsamen Dachmarke Gesundes MV
    • Verstetigung der angestoßenen Entwicklungsprozesse in bereits bearbeiteten örtlichen Clustern/ Orten
    • Entwicklung von weiteren regionalen Clustern bzw. neuen thematischen Clustern
    • Gemeinsames Lernen durch Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer
  • Entwicklung von herausragenden Leuchtturmangeboten in gesundheitstouristischen Orten/ Regionen durch Aufbau von innovativen, vernetzten Wertschöpfungsketten. Der Fokus liegt dabei auf dem Schwerpunktfeld „Primärprävention“ und den entsprechenden Zielgruppen.

Handlungsfeld 3 - Karrierepfade im Gesundheitstourismus etablieren und Ausbildungsperspektiven für Fachkräfte schaffen (digital und sektorenübergreifend im ersten und zweiten Gesundheitsmarkt)

  • Weitere Informationen zu inhaltlichen Ausgestaltung des Handlungsfeldes sind in den gestaltungsfeldübergreifenden Handlungsfeldern "Ausbildung, Weiterbildung, Fachkräftegewinnung" und "Digitale Transformation" zu finden.

Handlungsfeld 4 - MV als professionellen Ort bzw. "Marke" der Ausbildung für Berufe im Gesundheitstourismus und der Gesundheitswirtschaft etablieren

  • Finanzierung der Ausbildung auf bundeseinheitlichem Niveau absichern
  • Karriereperspektiven nach der Ausbildung im Bundesland schaffen
  • Arbeitsplätze und Lebensperspektiven gleichermaßen für Auszubildende, Arbeitnehmer und Familie schaffen 

Handlungsfeld 5 - Verzahnung des Gesundheitstourismus mit dem Thema Barrierefreiheit

  • Entwicklung von angepassten Angeboten inklusive Dienstleistungen für Menschen mit Einschränkungen, Familien oder die ältere Generation (z. B. barrierefreier Tourismus, Zertifizierung „Reisen für Alle”, Coach)

Handlungsfeld 6 - Machbarkeitsstudie zu einer modularen, gesundheitstouristischen Angebots-Buchungs- und Vernetzungsplattform bis 2023 durchführen

  • Geschäftsmodellmöglichkeiten B2B und B2C eruieren
  • KI-Potenzial der Plattform separat analysieren 

Handlungsfeld 7 - Gutachten zu gesundheitstouristischen Chancen der Wälder des Landes und Vermarktungspotenzial der Heilwälder in Auftrag geben

  • Kernelemente Waldtherapeutenausbildung und Waldtherapie hinsichtlich des finanziellen Potenzials mitbeachten
  • Konzeption für die Etablierung des „Waldtourismus“ innerhalb der Branche des Gesundheitstourismus beifügen

Handlungsfeld 8 - Medizinische Regeneration als integralen Bestandteil eines gesundheitstouristischen Marktes verankern und entwickeln

  • Markenschärfung (u. a. für die internationale Positionierung) und Produktentwicklung

Meilensteine

kurzfristig

 
  • KI-basierte Onlinehandelsplattform für Gesundheitsdienstleistungen (B2B/B2C) geprüft und für Umsetzung konzipiert
  • Investitionszulage (IZ) für Rehabilitations- und Therapieanbieter beantragbar, soweit rechtlich möglich
  • Zuschüsse für ausbildende Unternehmen in der Gesundheitswirtschaft zur Sicherung des gesundheitstouristischen Angebots sind in MV erhältlich
 

mittelfristig

 
  • Ausländische Fachkräfte als Potenzial zur Fachkräftesicherung erschlossen
  • Regeneration, Rehabilitation und Verhaltensprävention für den gesundheitstouristischen Markt analysiert