Tag der Regeneration: „Gesund Alter(n)“

International wird der 8. September als „Tag der Regeneration“ begangen. Der BioCon Valley Mecklenburg-Vorpommern e. V. holt ihn unter dem Motto „Gesund Alter(n)“ erstmals nach Mecklenburg-Vorpommern – gemeinsam mit dem VDB-Physiotherapieverband – Landesverband Mecklenburg-Vorpommern, der vital & physio GmbH Rostock-Warnemünde sowie der Genki Vital Deutschland GmbH.

Ziel des „Tag der Regeneration“ ist es, Aufmerksamkeit für Regeneration als wesentliche Methode zur Wiederherstellung eines physiologischen Gleichgewichtszustandes zu schaffen – um das Entstehen von zumeist stressbedingten Erkrankungen bestmöglich zu verhindern.

Die Veranstaltung stellt am 8. September Einrichtungen und Akteure in Mecklenburg-Vorpommern vor, die sich durch besondere Maßnahmen im Bereich der Regeneration hervorheben. Ebenso werden Ideengeber und prägende Wissenschaftler aus Japan zu Wort kommen. Das asiatische Land ist Vorreiter in der Schaffung eines Bewusstseins für das Thema sowie erster spezifischer Maßnahmen. Der BioCon Valley Mecklenburg-Vorpommern e. V. ist daher mit der führenden Gesundheitsregion Japans, der Präfektur Kanagawa, sowie mit der Japan Recovery Association (Japanische Vereinigung für Regeneration) eine Kooperation eingegangen.
Hier wurde 2015 mit „ME-BYO“ ein Konzept begründet, das Gesundheit und Krankheit nicht als zwei klar trennbare Zustände betrachtet. Vielmehr wird davon ausgegangen, dass sich der körperliche und geistige Zustand ständig zwischen Gesundheit und Krankheit verändert. „ME-BYO“ ist der Begriff, der den gesamten Prozess dieser Veränderung umfasst. Regeneration wird hierbei als wesentliche Maßnahme verstanden, den Zustand in Richtung Gesundheit zu halten.

In einer Mischung aus Präsentationen, Vorträgen und einer kleinen Ausstellung rund um den Leuchtturm und Teepott in Warnemünde wird der „Tag der Regeneration“ zur Sensibilisierung der Bevölkerung zu möglichen Ursachen von Stress und Stressbelastungen beitragen. Es werden eine Vielzahl präventiver Maßnahmen durch Gesundheitsdienstleister aus Mecklenburg-Vorpommern sowie japanische Methoden und wissenschaftliche Erkenntnisse vorgestellt.

Die Teilnehmer:innen haben die Gelegenheit, während der Veranstaltung ihre Fragen an die Referent:innen zu richten. Eine abschließende Fragerunde gibt ihnen zusätzlich die Möglichkeit, weitere Hintergründe zu erfahren bzw. ins Gespräch mit den Referent:innen zu kommen.

Der „Tag der Regeneration“ will noch mehr, nämlich Bleibendes schaffen: In Warnemünde, dem traditionsreichen Kur- und Badeort, soll der „1. Regenerations-Parcour der Welt“ am berühmten feinsandigen Strand entstehen.
Der Teilnahmebeitrag in Höhe von 50,00 Euro, der von allen Teilnehmer:innen, die vor Ort teilnehmen, erhoben wird, fließt komplett als Spende in dieses Vorhaben. Der Teilnahmebeitrag von Teilnehmer:innen, die online am „Tag der Regeneration“ teilnehmen, beträgt 15,00 Euro. Auch diese fließen zu 100 Prozent als Spende in die Gestaltung des „1. Regenerations-Parcour der Welt“.

 

 

Verdienstkreuz für Dr. Reinhard Dettmann

Große Ehre für den Mit-Gründer des BioCon Valley Mecklenburg-Vorpommern e. V.: Der langjährige Bürgermeister der Stadt Teterow und amtierende Vorsitzende des Städte- und Gemeindetages Mecklenburg-Vorpommern wurde am 15. November durch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig mit einem der höchsten Orden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet, dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens.

„In seiner Amtszeit als Bürgermeister der Stadt Teterow ist ihm ein beachtlicher Strukturwandel in der mecklenburgischen Kleinstadt gelungen“, sagte Schwesig anlässlich der Ehrung. „1998 etablierte sich das Biomedizin-Technikum Teterow, 2001 gehörte Herr Dettmann zu den Gründungsvätern von BioCon Valley und hat mit dafür gesorgt, dass das Thema Gesundheitswirtschaft über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden ist. Die vier vollständig erschlossenen Gewerbegebiete sind fast vollständig vermarktet. Rund 2.000 Menschen kommen täglich hierher zur Arbeit.“
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins sowie der BioCon Valley® GmbH schließen sich den Glückwünschen mit großer Dankbarkeit und Achtung an.
 

Historie

BioCon Valley® hat seine Wurzeln in dem bundesweiten BioRegio-Wettbewerb, der 1996 stattfand. Mecklenburg-Vorpommern beteiligte sich hier mit dem Konzept „BioRegio Greifswald-Rostock“.
Das positive Votum der internationalen Wettbewerbsjury bestätigte das Land in seiner Entscheidung, damals die Life Science-Branche als Chance für den nachhaltigen Aufbau neuer wirtschaftlicher Strukturen gezielt zu entwickeln. Hier wirkt seither der BioCon Valley Mecklenburg-Vorpommern e. V. mit.

Aus der „BioRegio Greifswald-Rostock“ entstand im Jahr 2000 die BioCon Valley®-Initiative. Ein Jahr später wurde der BioCon Valley Mecklenburg-Vorpommern e. V., dann die BioCon Valley® GmbH gegründet. Beide sind Ansprechpartner für Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Verein bündelt hierbei die Potentiale der Unternehmen, ist ihr Sprachrohr gegenüber Politik und Verwaltung und bietet eine starke Unterstützung zur Netzwerkbildung, für Kooperationen und für die Schaffung von Projekten.