Kongress Demografie und Nachhaltigkeit

Plattform zum Austausch und eine Werkstatt zur konkreten Gestaltung eines nachhaltigen Gesundheitssystems

In Deutschland - und weitgehend in ganz Europa - zeigt sich der demografische Wandel gänzlich anders: Wir werden weniger und immer älter. Eine älter werdende Industrie-Gesellschaft ist (dauerhaft) mit zu niedriger Produktivität konfrontiert, die den Wohlstand gefährdet. Die Gesundheitsausgaben steigen durch die Zunahme chronischer Erkrankungen und den Pflegebedarf. Wir brauchen gesteuerte Fachkräfte-Zuwanderung, die Produktivität und Wohlstand sichert. Bis 2030, so die Bundesagentur für Arbeit, benötigt Deutschland jährlich 400.000 Zuwanderer zur Lösung des Fachkräfteproblems.

Der Kongress Demografie und Nachhaltigkeit wird vom 29. - 30. September die beschriebenen Themen für den deutschsprachigen Raum mit hochrangigen Expertinnen und Experten erörtern, die Konzepte der Bundespolitik und der Kommunen diskutieren und zahlreiche konkrete Projekte präsentieren.

Weitere Informationen

Veranstaltungsdetails

  • dbb Forum Berlin // Friedrichstr. 169 // 10117 Berlin