37. Internationaler A+A Kongress

Vermittlung von Fachwissen in Sachen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

In mehr als 25 Veranstaltungsreihen wird auf der Internationalen Leitmesse für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit geballtes Fachwissen in konzentrierter Form vermittelt und intensiv diskutiert, vor Ort und teils zusätzlich digital. Der Fokus des 37. A+A Kongresses liegt auf dem nachhaltigen Arbeitsschutz der Zukunft. Die thematische Ausrichtung folgt insgesamt der Präventionskultur der VISION ZERO. Sie lautet: Wenn Maßnahmen koordiniert werden, ist es möglich, schwere Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten gänzlich zu vermeiden – oder ihre Folgen drastisch zu mindern. Expertinnen und Experten aus dem Arbeitsschutz geben Antworten auf zentrale Fragen: Welche Lehren hat die Pandemie mit sich gebracht und wie werden diese weiterentwickelt? Wie wirkt sich die Digitalisierung der Arbeit auf Gesundheit und Sicherheit aus? Die Spezialistinnen und Spezialisten befassen sich mit Maskenwirrwarr, mit kollaborierenden Roboter- und Assistenzsystemen, Arbeitsschutzmanagementsystemen sowie mit Konzepten für die Durchsetzung von Sicherheit und Gesundheit innerhalb weltweiter Lieferketten.

Darüber hinaus bleiben die Ziele der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) mit ihren aktuellen Schwerpunkten der guten Arbeitsgestaltung bei Muskel-Skelett- Belastungen sowie der sichere Umgang mit krebserzeugenden Gefahrstoffen ein zentraler Baustein. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist aus gegebenem Anlass die sichere und gesunde Gestaltung von Mobilität, Homeoffice und mobilem Arbeiten. Zusätzliche klassische Themen für die Beratungstätigkeit der betrieblichen Akteure sind unter anderem die  Gestaltung gesunder Arbeitsstätten sowie die Prävention von Einwirkungen wie Biostoffen, Gefahrstoffen oder UV-Strahlung.

Weitere Informationen

Veranstaltungsdetails

  • Messe Düsseldorf