DISH - Digital & Innovation Skills Helix in Health

Testpartner für Rahmenkonzept zur Vermittlung Digitaler Kompetenzen im Gesundheitswesen gesucht

Die heutige digitale Gesundheitslandschaft ist geprägt von Telemedizin, Gesundheitsinformatik, Gesundheitsanalysen und Überwachungssystemen für die öffentliche Gesundheit. Dennoch fehlt es dem Gesundheitspersonal oft an der Ausbildung, den Fähigkeiten, der Ausrüstung und der Unterstützung, die für die Anpassung an dieses neue, von zunehmender Digitalisierung bestimmte, Arbeitsumfeld erforderlich sind.

Das Hauptziel des Projekts DISH (Digital & Innovation Skills Helix in Health) besteht nicht nur darin, den Fachkräften des Gesundheitswesens digitale Kompetenzen zu vermitteln, sondern auch die Innovationsbereitschaft, die Umsetzung und das Veränderungsmanagement zu fördern, um sicherzustellen, dass digitale Lösungen im Gesundheitssektor eingeführt, angewandt und ihr volles Potenzial ausgeschöpft werden.

Um dies zu erleichtern und den jeweiligen Innovationsprozess in einem Team Maßnahmen zu fördern und zu steuern, wurden im Projekt drei ineinandergreifende Konzepte entwickelt:

Die Learning Innovation Unit (LIU)
Die „Lerninnovationseinheit“, die auf einer Triple-Helix-Partnerschaft[1] basiert, soll eine bessere Entwicklung und Einführung von e-Health-Lösungen gewährleisten. Die LIU ist ein Organisationskonzept zur Förderung einer innovativen Einstellung und dem Lernen im Team. In der Learning Innovation Unit werden alle am jeweiligen Änderungsprozess beteiligten Personen eingebunden. Durch diese Herangehensweise werden die Bedingungen für eine bessere Entwicklung und Akzeptanz von Technologien und digitalen Lösungen im Gesundheitssektor geschaffen.

On the job Training
Die Weiterbildung der Mitarbeiter:innen im Gesundheitssektor findet direkt am Arbeitsplatz statt, was ebenfalls den Erfolg und die Akzeptanz der Innovationseinführung steigert und so E-Health-Kompetenzen stärkt.

Assessment
Die erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen, die vom Gesundheitspersonal benötigt werden, um neue digitale Werkzeuge erfolgreich einzusetzen, werden abschließend bewertet und zertifiziert. Dies gibt vor allem dem medizinischen Fachpersonal die Möglichkeit, den Kompetenzerwerb nachweisbar vorzuhalten.

Das Projekt befindet sich in der Testphase der entwickelten Konzepte. Hierfür werden aktuell noch weitere Testpartner gesucht.
Sollten Sie einen Anwendungsfall haben und die Konzepte gerne selber austesten wollen, wenden Sie sich bitte an Herrn Thomas Karopka (Tel.: +491754370029,  tk@bcv.org).