Näher dran für Markterkundung und Zusammenarbeit

Vergangene Woche waren wir in Dänemark auf der WHINN. Ergebnis: Eine tiefe Zusammenarbeit mit einem Partnercluster – zum Vorteil für Unternehmen in MV.

whinn.dk

Markterkundung und die Zusammenarbeit mit einem Partnercluster verbinden: Mit diesem Ziel waren wir vom 7. bis 9. November auf der „Week of Health and Innovation“ (WHINN) in Odense/Dänemark.

Dänemark ist ein ideales Partnerland für eine vertiefte Kooperation, die wir als Netzwerk der Gesundheitswirtschaft für Mecklenburg-Vorpommern in den kommenden Jahren anstreben. Unser direkter Nachbar im Norden stellt seine Gesundheitsversorgung bis 2030 nämlich neu auf – und zwar aufgrund derselben Herausforderungen im ländlichen Raum, wie wir sie auch aus unserem Bundesland kennen. Da Dänemark über wenig heimische Produkte in Medizintechnik etc. verfügt, ist das Land zugleich potenzieller Absatzmarkt.

Daher diente unsere Reise zur WHINN vor allem der gesundheitswirtschaftlichen Markterkundung. Unser Motto: „Näher dran – Das Gesundheitsland MV trifft die Gesundheitswirtschaft Dänemarks“. Hierfür haben wir mit dem Danish Life Science Cluster einen starken Partner an der Seite, der ebenfalls ganz nah an den Veränderungen im dänischen Gesundheitsmarkt dran ist.

Und nicht zuletzt waren die nachfolgend aufgeführten Schwerpunktthemen der WHINN ideal für unsere künftige Arbeit und Zusammenarbeit:
•    Sustainable health (Nachhaltigkeit in der Gesundheitswirtschaft)
•    Future health & care (Zukunft der Gesundheitsversorgung, insbesondere im ländlichen Raum und einer dezentralisierten Gesundheitsversorgung)
•    Artificial intelligence (Künstliche Intelligenz)
•    Public-private innovation (ein dänisches Modell, um neue Wege der Zusammenarbeit zwischen öffentlichen Einrichtungen und dem privaten Sektor zu gehen)