DeutschEnglish

MEDICA 2016

Gemeinschaftsauftritt des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Jedes Jahr im November treffen sich Unternehmen aus Gesundheitswirtschaft und Medizintechnik zur weltgrößten Fachmesse in Düsseldorf. Zum zweiten Mal ist auch das Land Mecklenburg-Vorpommern vom 14. bis zum 17. November auf der MEDICA dabei. An einem gemeinsamen Stand präsentieren sich neun Unternehmen und Institutionen. Er wird von BioCon Valley® und der Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock organisiert.

Hier nehmen unter anderem die GWA Hygiene aus Stralsund, neoplas tools aus Greifswald und die O&M medical aus Herrnburg teil. Auch die Firma Clearum aus Poppendorf bei Rostock beteiligt sich am Gemeinschaftsstand und will sowohl bisherige Kunden treffen als auch neue gewinnen. „Wir waren auch im vergangenen Jahr dabei und haben sehr gute Erfahrungen gemacht“, sagt Dr. Torsten Klein, einer der beiden Geschäftsführer. „Wir verkaufen unsere Produkte international und wollen unsere Neuentwicklungen vorstellen.“
Clearum beschäftigt derzeit 130 Mitarbeiter und produziert sogenannte Hohlfaser-Membranen, die hauptsächlich in der Dialyse verwendet werden. „Diese Membranen kann man sich wie Trinkröhrchen vorstellen, nur dass sie nur wenige Mikrometer groß sind“, erklärt Klein. „Sie haben winzige Öffnungen, durch die toxischen Substanzen ausgefiltert werden – so wie es in der Niere auch wäre.“ Weitere Anwendungen sind zum Beispiel in einem Oxygenator, also einer künstlichen Lunge, möglich. In den vergangenen beiden Jahren ist die Firma bereits auf das Doppelte gewachsen, ein ähnliches Wachstum erhofft sich Klein auch für die Zukunft. „Poppendorf ist unter anderem deshalb ein guter Standort, weil unsere Fertigung nahe einem chemischen Prozess ist – und wir haben hier eine ausgewiesene Industriefläche“, so Klein. „Außerdem gibt es Synergieeffekte durch die Nähe zum Düngemittelhersteller Yara. Unsere Produktion ist sehr energie-intensiv, wir nutzen Überkapazitäten an Energie aus Yara-Produktionsprozessen für uns.“

Neun weitere Firmen aus Mecklenburg-Vorpommern präsentieren sich mit eigenen Ständen auf der MEDICA. Eine davon ist die RoweMed AG aus Parchim, die schon seit vielen Jahren in Düsseldorf dabei ist. „Wir nutzen die Messetage für Akquisition, aber vor allem für die Kundenpflege – das wird immer wichtiger“, sagt Vorstandvorsitzender Dr. Dirk Forberger. „Hier haben wir die Chance, viele Geschäftspartner persönlich zu treffen. Wir dokumentieren jedes Gespräch und nehmen bald nach der Messe wieder Kontakt auf.“
Das Parchimer Unternehmen entwickelt und produziert in erster Linie Einmal-Artikel aus Kunststoff für die Zubereitung und Verabreichung von Medikamenten. Kunden sind Kliniken, Pharma- und Biotechnologie-Firmen in ganz Europa, den USA und Japan. Seit 2004 fertigt RoweMed in Parchim und beschäftigt derzeit 110 Mitarbeiter, darunter zahlreiche Ingenieure, Mechatroniker und Verfahrensmechaniker. „Wir hatten hier in Parchim ein starkes Arbeitskräfte-Potential und gute Rahmenbedingungen“, so Forberger.

Auf der Medizinmesse werden rund 130.000 Besucher aus mehr als 120 Ländern erwartet. Der MV-Gemeinschaftsauftritt wird von Staatskanzlei und Wirtschaftsministerium des Landes unterstützt. „Die Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern ist ein krisenfester Pfeiler unserer Volkswirtschaft – und das soll so bleiben“, sagt Dr. Stefan Rudolph, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium. „Medizintechnik, Pharmazeutika, Biomedizinprodukte aus Mecklenburg-Vorpommern verkörpern Weltniveau. Die MEDICA bietet eine exklusive Plattform, das Potenzial unseres Landes international zu präsentieren. Wir haben allen Grund, auf unsere Aussteller stolz zu sein.“ Schwerpunkte der Gesundheitswirtschaft liegen unter anderem auf den Gebieten Diabetesmanagement, Medizintechnik und regenerative Medizin sowie Digital Health.

Sie wollen sich ein eigenes Bild machen? Treffen Sie uns und Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern in Halle 15, Stand E05.

»weitere Informationen zur MEDICA

Partner auf dem Gemeinschaftsauftritt MV

CLEARUM GmbH www.clearum.de
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung (IGD) www.igd.fraunhofer.de
GWA Hygiene GmbH gwa-hygiene.de
IMAGE Information Systems Europe GmbH www.image-systems.biz
Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP) Greifswald e.V. www.inp-greifswald.de
ISW Institut für Soft- und Hardwareauswahl GmbH www.isw-mv.de
neoplas tools GmbH www.neoplas.eu
O&M medical GmbH www.ommedical.com

Ausgezeichnet mit dem Silber Label der European Cluster Excellence Initiative (ECEI)

Ansprechpartner

Sarah Evers
Tel.: +49 381 5196-4953
E-Mail: se[at]bcv.org

 

 

Pressemitteilung zur MEDICA 2016

»18 Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern auf weltgrößter Medizinmesse MEDICA (Link zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern)