DeutschEnglish

Forum Gesundes Alter(n)

Der demografische Wandel ist ein Thema mit Brisanz. Große Herausforderungen kommen auf unsere Gesellschaft zu.

Es sind aber auch faszinierende Chancen erkennbar, für Forschung, für Produkthersteller und Dienstleister, vor allem aber für die älteren Menschen selbst. Wie kaum eine zweite Region ist Mecklenburg-Vorpommern von den demografischen Veränderungen betroffen. 1990 war es das Land mit der jüngsten Bevölkerung, für 2020 wird angenommen, dass es das Land mit der ältesten Bevölkerung sein wird.

Das Plus an Lebenszeit ist auf jeden Fall als Gewinn anzusehen - Ziel muss es nun sein, daraus ein Plus an aktiver und gesunder Lebenszeit werden zu lassen. BioCon Valley® unterstützt die Akteure im Land bei der Bewältigung dieser Herausforderungen durch Information und Vernetzung. Dazu zählt die Mitarbeit in der Strategiegruppe "Gesundes Alter(n)" des Kuratoriums Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg Vorpommern sowie die Veranstaltungsreihe Forum Gesundes Alter(n), mit der wir Akteure zusammenbringen möchten und thematische Impulse geben möchten.

Forum „Gesundes Alter(n) 2018“: „Gesundheitsstandort Wohnung: Die Aufgabe des Anderen oder die Frage: Wann bleibe ich, wann gehe ich?!“

Foto: Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme Duisburg

Die Wohnung ist über alle Lebensphasen auch ein Gesundheitsstandort. In besonderen Lebensphasen, wie Alter oder Unfall, stellt sich häufig die Anforderung einer auf Mobilitätseinschränkungen angepassten Wohnung. Schnell kann es dann zur Frage kommen: „Bleibe ich wohnen oder gehe ich?“.

Für alle Beteiligten wäre das Bleiben die beste Lösung: für den Bewohner, der nicht aus seiner geliebten Wohnung heraus möchte; für den Vermieter, der nicht einen treuen Mieter verlieren möchte; für die Kommune, für die dies die kostenmäßig günstigste Variante ist.

Mit Akteuren aus der Wohnungswirtschaft, den Kommunen, der Pflegewirtschaft, der Krankenhäuser und der Kommunen möchten wir mit Ihnen beim Forum „Gesundes Alter(n) 2018“ ins Gespräch kommen, Hindernisse benennen und mögliche Lösungswege aufzeigen. 

Anmeldung // Bitte melden Sie sich per Mail unter Region.Nord@dkb.de für die Veranstaltung an.

Datum // 20. November 2018

Ort // Van der Valk Resort Linstow, Krakower Chaussee 1, 18292 Dobbin-Linstow 

Veranstalter // BioCon Valley® GmbH & Deutsche Kreditbank

Zeit // 11:00 bis 18:00 Uhr


Das Forum „Gesundes Alter(n) 2018“ ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der BioCon Valley® GmbH, der Deutschen Kreditbank und der Strategiegruppe „Gesundes Alter(n)“ des Kuratorium Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Programm

11:00-12:00 Uhr Registrierung der Teilnehmer und Mittagsimbiss


12:00-12:10 Uhr Eröffnung und Grußworte
Moderation: Imke Mentzendorff, Geschäftsführerin der Ostsee-Zeitung, Rostock


12:10-12:50 Uhr Eröffnungspodium
Herr Minister Christian Pegel befragt im Gespräch:

  • N. N., Pflegewirtschaft (ad hoc-Besetzung aus dem Publikum)
  • Gerd Hamm, Leiter des Sozialamtes des Landkreises Vorpommern-Greifswald
  • Andreas Breitner, Verbandsdirektor des Verbandes Norddeutscher Wohnungsunternehmen
  • Manon Austenat-Wied, Leiterin der TK-Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern
  • Wolfgang Gagzow, Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern

13:00-14:30 Uhr Fach- und Impulsvorträge:

„Dürfen wir noch miteinander Reden? Rechtliche Rahmenbedingungen für die Kommunikation zwischen Gesundheitsdienstleistern und der Wohnungswirtschaft“
Manon Austenat-Wied, Leiterin der TK-Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern

„Wohnungswirtschaft 2030 – Was uns die Zukunft gibt: Vom Reichtum des Wohnens!?“
Andreas Breitner, Verbandsdirektor des Verbandes Norddeutscher Wohnungsunternehmen

„Vom Glaube und Irrglaube in der Pflege!“
Unternehmensfamilie Hans-Holger Wüstholz (Pflegeteam Ostseeland), Rostock


14:30-15:30 Uhr Kaffeepause // Interaktive Ausstellung // Besichtigung der mobilen Musterwohnung der ILWIA - Initiative Leben und Wohnen im Alter


15:30-16:45 Uhr Best Practice-Vorträge

„Man muss andere Wege gehen, um neue Spuren zu hinterlassen.“
René Gansewig, NEUWOBA Neubrandenburger Wohnungsbaugenossenschaft eG

„Arbeiten im Alltag der Wohnung und der Mieter“
Frank Starkowski, Orthopädie-Technik-Service aktiv GmbH

„Warum wir einen Butler haben!“
Klaus-Peter Adomeit, Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH Greifswald


16:45-17:00 Uhr „Kassensturz – Was hat die heutige Veranstaltung geleistet?“
Zusammenfassung und Ausblick


17:00-17:30 Uhr Net(t)working, mit Imbiss und Getränken


Das Programm zum Download (PDF)


Rückschau

05.12.2017 Forum Gesundes Alter(n) 2017
„Neue Perspektiven und Chancen der Teilhabe in einer vernetzten Welt“
Greifswald
13.09.2016 Forum Gesundes Alter(n) 2016
Pflege 4.0 – Möglichkeiten von Digitalisierung und Assistenzsystemen
Rostock
25.09.2015 Forum Gesundes Alter(n) 2015
SMARTe Synergien – Wohnen, Altern, Energie
Rostock
13.11.2013 Forum Gesundes Alter(n) 2013
Lebensmodell Ländlicher Raum – Gesund altern im Land der Generationen
Güstrow
18.10.2012 Forum Gesundes Alter(n) 2012
Wohnen und Mobilität im Alter
Schwerin
27.10.2011 Forum Gesundes Alter(n) 2011
Gesundheitsstandort Zuhause – Wohntrends 2020 in Mecklenburg-Vorpommern
Schwerin

Ausgezeichnet mit dem Silber Label der European Cluster Excellence Initiative (ECEI)

Ansprechpartner

Thomas Karopka
Markt 13
17489 Greifswald
Tel.: +49 38 34-871 98 93
E-Mail: tk[at]bcv.org