DeutschEnglish

Aquakultur-Informationen

Aquakultur: Ein alternativer Ansatz für die Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern

Auf dem Unternehmerforum „Aquakultur in Mecklenburg-Vorpommern – Landwirtschaft im Wasser“ informierten sich am 16. April 2018 knapp 60 Teilnehmer über die Chancen und Risiken, in Aquakulturvorhaben in Mecklenburg-Vorpommern zu investieren.

Die Versuchsanlage zur Zanderproduktion der Landesforschungsanstalt in Hohen Wangelin. Foto: BioCon Valley® GmbH

Die Aquakultur ist weltweit der am stärksten wachsende Sektor der Nahrungsmittelindustrie. Nach Aussage der FAO - Food and Agriculture Organization of the United Nations stammt schon heute mehr als die Hälfte des weltweit produzierten Fisches aus Aquakulturen.
In Deutschland ist jedoch die Aquakulturproduktion in den vergangenen 25 Jahren um ca. 54% zurückgegangen. Durch moderne Technologien eröffnen sich auch in hierzulande neue Möglichkeiten. Daher hat das Land Mecklenburg-Vorpommern 2016 einen Strategieplan zur Entwicklung der Aquakultur ausgearbeitet, mit welchem es eine Vorreiterrolle in Deutschland einnehmen möchte.

Das Unternehmerforum „Aquakultur in Mecklenburg-Vorpommern – Landwirtschaft im Wasser“, welches am 16. April 2018 in der Steinkate des AGRONEUMS in Alt Schwerin veranstaltet wurde, richtete sich gezielt an Landwirte, Fischer, Aquakulturbetreiber und solche, die es gerne werden wollen. An Negativbeispielen aus der Vergangenheit wurde veranschaulicht, welche Fehler man machen kann und welches Vorgehen existierenden Aquakulturfarmen ihren Erfolg bescherte. Hierzu berichteten regionale Produzenten von Garnelen (Garnelen-Farm Grevesmühlen) und des mittlerweile regional geschätzten Afrikanischen Welses (PAL Aquakultur und Sukower Bioenergie und Welsfarm), über ihre Anfänge, Erfahrungen und Perspektiven. Besonders letztere sollen auch in Zukunft mit einer voraussichtlichen Verdoppelung der betreffenden Landesfördermittel ab Sommer 2018 unterstützt werden.

Stieß auf großes Interesse: das erste Unternehmerforum „Aquakultur in Mecklenburg-Vorpommern – Landwirtschaft im Wasser“. Foto: BioCon Valley® GmbH

Im Vorfeld hatten Teilnehmer die Möglichkeit, die marktfähige Versuchsanlage zur Zanderproduktion der Landesforschungsanstalt in Hohen Wangelin zu besichtigen. Diese Anlage ist spezialisiert auf die Zucht von Zandersetzlingen und führt eine Reihe von Forschungsaufträgen aus.
Im Anschluss an die Tagesveranstaltung lud ein kleines Buffet, unter anderem mit Wels aus regionalen Kreislaufanlagen, zum Netzwerken ein. Hier kamen bereits die ersten Fragen nach weiteren Aktivitäten dieser Art auf.

Veranstaltet wurde das Unternehmerforum von der BioCon Valley® GmbH, dem EU-Projekt der BioCon Valley® GmbH „InnoAquaTech“, der WFG Vorpommern, der Wirtschaftsförderung Mecklenburgische-Seenplatte und dem Bauernverband Nordvorpommern.
Valentin Eckart, BioCon Valley® GmbH

Kurzüberblick InnoAquatech

»PDF (in Englisch)

Ansprechpartner

Valentin Eckart
BioCon Valley® GmbH
Markt 13
17489 Greifswald
Tel.: +49 38 34-871 98 92
E-Mail: ve[at]bcv.org

Das Programm

»Zum Download (PDF)